Diese Website verwendet Cookies von Google Analytics, um das Nutzerverhalten der Besucher zu analysieren, sofern Sie mit Klick auf „Ok, einverstanden“ zustimmen. Weitere Details finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Als Feldenkrais-Lehrer*in arbeiten


Mit einer Ausbildung in der Feldenkrais-Methode entscheidest du dich für einen lebenslangen Weg der Neugierde, des Dich-selbst-Entdeckens, Ausprobierens und Lernens.

Als Feldenkrais-Lehrer*in hast du vielfältige Möglichkeiten, dich beruflich zu verwirklichen. Da in der Feldenkrais-Methode nicht mit fertigen Antworten, sondern mit flexiblen Konzepten gearbeitet wird, besitzen Feldenkrais-Practitioner eine große Gestaltungsfreiheit für ihr Betätigungsfeld.

Je nach Ausbildung, Interessen und Vorberuf gibt es z. B. Kolleg*innen, die eine erfolgreiche Heilpraxis betreiben und mit der Anwendung der Feldenkrais-Methode den Aspekt der Bewegung in ihrer Arbeit stärker betonen wollen. Ebenso gibt es Tangolehrer*innen, die ihren Schüler*innen durch den Einsatz der Feldenkrais-Methode mehr Körpergefühl beim Tanzen vermitteln. Und Erzieher*innen, die Kindergartenkinder mit Bewegungsstunden motorisch fördern möchten. Oder auch Trainer*innen/ Berater*innen, die die Feldenkrais-Methode in ihren Managementkursen einsetzen.

Statt fertige Rezepte und Schemata anzuwenden, sucht man als Feldenkrais-Practitioner immer wieder nach einem ganz individuellen Weg, um Klient*innen darin zu unterstützen, (Bewegungs-)Muster zu verändern und sein*ihr Handlungsspektrum zu erweitern. Komplexe Situationen erfordern ungewöhnliche Lösungen, und die sorgen letztendlich dafür, dass der Feldenkrais Beruf  niemals langweilig wird.

Ein Feldenkrais-Practitioner kann, ohne sich zu spezialisieren, selbstverständlich auch in seiner eigenen Praxis tätig werden oder Feldenkrais-Stunden in Einrichtungen wie z. B. Volkshochschulen oder Kliniken anbieten.

Hier ein paar Beispiele für Bereiche, in denen Feldenkrais-Kolleg*innen erfolgreich tätig sind:

  • Klassische Feldenkrais-Praxis
  • Musik
  • Tanz
  • Schauspiel
  • Gesang
  • Sport
  • Kampfkunst
  • Yoga
  • Entwicklungsförderung
  • Sonderpädagogik
  • Neurolinguistik
  • Rehabilitation
  • Fitnesstraining
  • Prävention
  • Gerontologie
  • Geburtshilfe
  • Krankenpflege
  • Physiotherapie
  • Massage
  • Ergotherapie
  • Beratung/Coaching